da ist der Name ist Programm:                                                                        tiefgründiger Schieferverwitterungsboden                                                           für filigrane, fruchtige Weine

Der Ellerer Pfirsichgarten befindet sich dirket hinter der Ortschaft Ediger-Eller und ist die Hauptlage des Weingutes. In der Geologie etwas jünger liegt der Hang im Vergleich zum schroffen, felsigen Calmont eher sanft und ruhig in der Landschaft. Die Weinstöcke wachsen auf zum Teil tiefgründigem Schiefer-verwitterungsboden mit Lehmanteil, welcher weniger steinig und nährstoffreicher ist. Der Berg fällt nach Südwesten ab, sodass die Reben jeden Sonnenstrahl der warmen Abendsonne einfangen.

Die Steigung der Lage je nachdem zwischen 30° und 50°, da der Berg am Hangfuss noch etwas steiler und felsiger ist und Weinbergsterrassen zu reiner Handarbeit zwingen.

Die Weine dieser Lage begeistern durch Leichtigkeit und Finesse. Ideal für unsere Alltagsweine für jeden Tag. Hier wachsen unsere Weine der 30° Grad-Linie (Riesling 30° trocken und Riesling 30° feinherb), sowie unsere fruchtsüße Spätlese aus den kleinen Terrassen im unteren Teil.